Konfliktmanagement: Lösungsorientierter Umgang mit Konflikten

Viele Mitarbeiter vermeiden das Ansprechen und Klären von Konfliktsituationen. Sie fühlen sich zwar unwohl mit der Situation haben aber Angst, dass durch das Ansprechen des Konfliktes, die Situation weiter eskalieren könnte. So schwelt der Konflikt im Untergrund und lenkt den Mitarbeiter von seiner eigentlichen Arbeit ab. Frustration und Effizienzverlust sind automatisch die Folge.


Konflikte stellen aber nicht nur ein Problem dar, sondern auch eine Chance zur Verbesserung. Voraussetzung ist, dass wir lernen offen, konstruktiv und verantwortungsbewusst mit den Situationen umzugehen. Wie das geht – hierauf konzentrieren wir uns praxisnah in diesem Seminar.

Inhalte

  • Konflikt-Diagnose: Welche Arten von Konflikten gibt es? Was sind typische Bestandteile von Konfliktsituationen?
  • Das eigene Konfliktverhalten verstehen und die innere Haltung hierzu verändern
  • Kommunikationstools für Konflikte
  • Das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg üben
  • Umgang mit eigenen und fremden Emotionen
  • Stress-Abbau: Wege zur Selbstberuhigung erfahren
  • Resilienz: die eigene Robustheit und Widerstandsfähigkeit stärken

Methodik

Das Seminar ist eine ausgewogene Mischung zwischen psychologischem Input und praxisrelevanten Übungen. Aufgrund von kleinen Gruppengrößen hat jeder Teilnehmer die Chance, eigene „Konflikt-Herde“ oder Situationen zu betrachten und einen anderen Umgang damit zu erlernen.

Dauer / Teilnehmer

2 Tage, 4 – 8 Teilnehmer

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Online-Meeting, um Ihren Bedarf zu schildern.